Gastrointestinale Störungen - Eine Schwäche der Mitte

Funktionelle Magen Darm Störungen, Nahrungsmittelunverträglichkeiten,  Histaminosen, Fruktosemalabsorption, Gastritis, Sodbrennen, Blähungen, Völlegefühl, Übelkeit, Durchfall, Verstopfung können häufig recht gut mit Hilfe der Traditionellen Chinesischen Medizin und ggf. einer gezielten Therapie der Darmschleimhaut verbessert werden.

Bei den meisten dieser Symptome liegt u.a eine Schwäche der „Mitte“ zugrunde.

Zeichen einer schwachen Mitte sind:
Müdigkeit besonders am Morgen, Appetitmangel am Morgen, Blähungen, weiche Stühle, Völlegefühl, Gewichtszunahme und Nahrungsmittelunverträglichkeiten.

Neben einer genauen Diagnostik über Stuhl und ggf. Blut zur Klärung der Ursachen, ist es wichtig die „Mitte“ zu stärken. Dies geschieht über gezielte Ernährung, Akupunktur und chinesische Kräuter.

Je nach Krankheitsbild können aber auch Hitze, Kälte Qi Stagnation und Blut Stase eine Rolle spielen. Dies gilt es dann bei einer ausführlichen Anamnese heraus zu finden.

© 2018 - Naturheilpraxis Rappmann - by Thabea Rappmann